Vorschau

Renntag 13. September 2015



Internationaler Renntag mit vielen Aktionen rund ums Pferd

Vollblüter, Halbblüter, Kaltblüter, Minipferde aus den USA, Haflinger, Ponies — der kommende Renntag auf der Neuen Bult (Sonntag, 13. September ab 12:30 Uhr) steht ganz im Zeichen von Niedersachsens Wappentier, dem Pferd.

Der Renntag der Landwirtschaft mit zehn Galopprennen ist eingebettet in ein eindrucksvolles Rahmenprogramm: ein Percheron Kaltblut Médoc demonstriert das traditionelle Pferderücken, amerikanische Minipferde treten in Aktion, es gibt Horse Agility, das Pferdemitmachtheater Löwenherz tritt auf und edle Friesen ziehen schicke Kutschen. Auf dem Rennbahngelände lockt ein Bauernmarkt mit 40 Ständen: im Angebot sind Produkte aus der Region, und wer mag, kann saisonale Köstlichkeiten probieren.

Drei hochdotierte Prüfungen stechen aus dem rennsportlichen Angebot heraus. Mit 52.000 Euro Gesamtdotierung ist das Kurd v. Lenthe-Erinnerungsrennen, ein BBAG-Auktionsrennen, das wertvollste des Tages. Hier geht es für dreijährige Pferde über 1750 Meter. Chancenreich sind hier die beiden Starter von Trainer Markus Klug aus Heumar: Event Mozart mit Andreas Helfenbein im Sattel und Ice Man Star mit Eugen Frank.

International wird es im Listenrennen, dem Großen Preis der Metallbau Burckhardt GmbH" (25.000 Euro, 1600 Meter), denn mit Emirates Reward und Taaqah kommen zwei Stuten aus Frankreich respektive England an den Start. Emirates Reward wird von Henri-Alex Pantall trainiert, mittlerweile ein guter Bekannter in Hannover, der in Listenrennen häufig auf das Siegertreppchen steigt. Stalljockey Antoine Werle fliegt aus Paris ein. Taaqah wird von James Tate in Newmarket vorbereitet, im Sattel sitzt Nachwuchsjockey Eoin Walsh. Interessant: beide ausländischen Starter gehören dem Imperium des Galoppsport-Unternehmens Darley der Maktoum-Familie aus Dubai. Aus Deutschland ist die Ittlinger Stute Romance Story (Jockey: Martin Seidl) brandgefährlich.

Im Gehrke econ-Cup, einem Ausgleich I (22.500 Euro, 1750 Meter), hat Bult-Trainer Hans-Jürgen Gröschel gleich zwei Eisen im Feuer: "Beau Rêve trägt ein hohes Gewicht, mal sehen, was er daraus macht, für Redesert rechne ich mir eine reelle Chance aus", sagt Gröschel, der am Landwirtschafts-Renntag insgesamt sechs Starter aufbietet.

Für die jungen Besucher ist der VGH Pony-Cup ganz besonders spannend. Bei dem Ponyrennen können sie auf den Sieger tippen und tolle Preise gewinnen: Eintrittskarten für das Bundesliga-Heimspiel von Hannover 96 gegen den FC Ingolstadt, für den Serengeti-Park Hodenhagen, für das Cinemaxx Hannover und das Rasti-Land in Salzhemmendorf. Bei der Wettnietenverlosung „Lucky Loser“ gibt es als Trostpflaster Tickets für das Bundesliga-Heimspiel von Hannover 96 gegen den VFB Stuttgart, für die Show „Die Clowns Company“ im GOP Varieté – Theater Hannover, wertvolle Einkaufsgutscheine der Ernst-August-Galerie Hannover sowie Wettgutscheine im Wert von maximal 100 Euro.

Veranstaltungsbeginn ist um 12:30 Uhr mit der Eröffnung der Stroharena durch die Bläsergruppe der Landesjägerschaft Niedersachen.

Das erste Rennen startet um 13:45 Uhr, das letzte um 18:30 Uhr.