Kurz notiert - schnell gelesen

(13.10.2013/wis) Eine große Überraschung gab es im Preis des Winterfavoriten in München-Riem:

In dem mit 155.000 Euro dotierten Europagruppe III-Rennen kam zur Verwunderung der Turf-Experten der 438:10-Außenseiter Born To Run aus der Zucht des Gestüts Görlsdorf und im Besitz des Stalles Carolus zum Zuge. Im Ziel hatte der von Roland Dzubasz in Berlin-Hoppegarten vorbereitete Shirocco-Sohn zwei Längen Vorsprung auf Peter Schiergens Nadelwald (Andrasch Starke) und Waldemar Hicksts Madurai (Alexander Pietsch), die beide zum Favoritenkreis zählten. Magic Artist aus dem Stall Salzburg wurde unter Adrie de Vries Vierter. Für Trainer Roland Dzubasz ist es nach Limario im Vorjahr damit der zweite Winterfavorit in Folge, der aus seinem Hoppegartener Quartier kommt.