Stall Steintor: 1600 Siege in schwarz-weiß-grün

(06.09.2018/wis) Am vergangenen Sonntag wurde auf der Galopprennbahn von Quakenbrück deutsche Turfgeschichte geschrieben. Dass es sich beim Ort des Geschehens, abseits der Großen Woche in Iffezheim, um eine kleine, ländliche Rennbahn handelte, auf der das Jubiläum der besonderen Art gefeiert wurde, spiegelt die ganze Bodenständigkeit des Stalles Steintor wieder.

Der hannoversche Stall Steintor feierte an diesem Sonntag seinen 1600. Sieg seiner seit 1954 andauernden Geschichte. Eine unglaubliche Zahl, bedenkt man, dass hinter dieser Erfolgsmarke kein über Generationen geführtes Gestüt steht, sondern ein Mann, dessen Passion für den Galopprennsport sein ganzes Leben prägt: Otto-Werner Seiler.
 
1954 von Otto-Werner Seilers Vater Werner gegründet, hieß das erste Pferd in den Steintor-Farben Urban, der von Heini Schütz auf der Alten Bult trainiert wurde, und am 4. April 1954 in Mülheim das erste Rennen für den Stall Steintor gewann.
 
Nur zwei Jahre später beteiligte sich Otto-Werner Seiler mit 25% am Rennstall seines Vaters, um 1962, mit gerade einmal 25 Jahren, die komplette Verantwortung für den Stall Steintor zu übernehmen.
 
In den 70er Jahren wurde kräftig investiert. Es folgte der Umzug auf die Neue Bult nach Langenhagen, wo schnell ein stattliches Lot an Vierbeiner zusammenkam, das über Jahrzehnte den deutschen Turf prägen sollte.
 
1992 nahm Otto-Werner Seiler auch das Zepter als Trainer in die Hand. Zunächst als Besitzertrainer, und ab 1996 bis 2008 als Publictrainer. In dieser Zeit sind ihm 515 Siege als Coach gelungen.
 
Der Erfolg des Stalles Steintor gipfelte in 3 Championaten der Besitzertrainer und 19 Championaten im Hindernissport. In den über sechs Jahrzehnten seit seines Bestehens, haben über 400 Pferde den Steintor-Dress vertreten. Dabei haben so weltberühmte Jockeys wie Lester Piggott, Joe Mercer und Bill Shoemaker den schwarz-weiß-grünen Dress übergestreift.
 
Und so war es folgerichtig der Halbblüter namens Schoemaker, benannt nach der amerikanischen Jockeylegende Bill Shoemaker, der am vergangenen Sonntag auf der ländlich geprägten Rennbahn von Quakenbrück mit Luca Murfuni im Sattel für den 1600. Sieg des Stalles Steintor gesorgt hatte.