Iffezheim: Favoritin Raven's Lady entführt die Goldene Peitsche nach England

(26.08.2018/GR) Kompletter ausländischer Triumph vor 11.000 Zuschauern in einem atemberaubenden Rennen:

In der 148. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 Meter), der bedeutendsten deutschen Sprint-Prüfung am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim, gewann die von Marco Botti im englischen Newmarket trainierte vierjährige Stute Raven's Lady als 26:10-Favoritin mit dem französischen Jockey-Altmeister Gérald Mossé (51) mit einem kurzen Kopf Vorteil gegen den österreichischen Riesenaußenseiter Pretorian und den Franzosen Bakoel Koffie.
 
Es war ein Finish, das die Besucher bei strahlendem Sonnenschein von den Sitzen riss: Raven's Lady, die der lautstark jubelnden vielköpfigen Besitzergemeinschaft Heart Of The South Racing 105 und Partner (15 Personen waren angereist) den begehrtesten hiesigen Ehrenpreis (eine vergoldete Peitsche) bescherte, kämpfte sich von sechster Position mit gewaltiger Energieleistung hauchdünn an dem nie aufgebenden Pretorian (210:10) vorbei, der nicht schlechter als die Siegerin ging. Damit setzte sich Raven's Lady beim 17. Start zum sechsten Mal in Szene und steigerte ihre Gewinnsumme mit den nun verdienten 40.000 Euro auf 163.599 Euro. Zuletzt hatte sie mit den Summer Stakes eine Gruppe III-Prüfung in York gewonnen, weshalb sie hier im internationalen Zwölfer-Feld so deutlich favorisiert worden war.
 
Zufriedenheit herrschte auch im Lager des Drittplatzierten Bakoel Koffie, der zwei Längen hinter dem kämpfenden Duo einkam. Bester Deutscher war der Mitfavorit Millowitsch als Vierter, doch mehr war diesmal für ihn nicht möglich. Die anderen Pferde besaßen keine ernsthafte Chance, darunter auch Julio, der im Mitbesitz von Timo Horn (Torhüter des 1.FC Köln) steht und den letzten Platz belegte.