Gröschel-Pferde punkten in Dortmund und Berlin-Hoppegarten

(07.10.2018/wis) Am Wochenende konnte Hans-Jürgen Gröschel in Dortmund-Wambel und Berlin-Hoppegarten mit einem Sieg aufwarten.

Am Samstag kam in Dortmund im Ausgleich IV über 1750 Meter Stall Tottis Imandra zum Zuge. Im Sattel der vierjährigen Areion-Tochter und 38:10-Totofavoritin saß Adrie de Vries. Nach ihrem Sieg in Bad Harzburg in einem Sieglosenrennen war es für Imandra der zweite Jahrestreffer. 
 
Einmal mehr hatte der Gröschel-Vertreter Adaris im Ausgleich III über die Meile einen unglücklichen Rennverlauf und belegte unter Filip Minarik den dritten Platz. Im Einlauf fand der dreijährige Maxios-Sohn an der Innenseite gleich mehrmals den Weg versperrt. Sonst wäre noch viel mehr möglich gewesen.
 
Der zweite Sieg für das Quartier von Hans-Jürgen Gröschel kam am Sonntag in Berlin-Hoppegarten zustande. In einem Altersgewichtsrennen über 1800 Meter avancierte Stall Mulligans Iliada mit Stephen Hellyn im Sattel zu einer überlegenen Zweieinhalb-Längen-Siegerin (40:10).
 
Ein drittes Platzgeld sicherte sich auf der Parkbahn die von Bohumil Nedorostek vorbereitete Kick Off unter Jose Luis Silverio im Ausgleich III über 1200 Meter Sprintdistanz.