Hamburg: Julio aus Brümmerhofer Zucht siegt im Preis der Mitglieder des Hamburger Renn-Club - Zuchtgefährtin Celebrity Zweite

(30.06.2018/GR/wis) Glanzleistung des Dreijährigen Julio (59:10) am Samstag vor 3.800 Zuschauern auf der Galopprennbahn Hamburg-Horn:

Im Preis der Mitglieder des Hamburger Renn-Club e.V., einem mit 55.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen über 1.200 Meter, triumphierte der im Besitz von Eckhard Sauren und Fußball-Profi Timo Horn (weilte im Trainingslager des 1.FC Köln) stehende Hengst als 59:10-Mitfavorit nach einer packenden Kampfpartie.

Der aus dem Quartier des Krefelder Trainers gesattelte einzige Vertreter des Derby-Jahrgangs schaffte nach einem glänzenden Fight von Jockey Alexander Pietsch in einem grandiosen Finish noch die Wende. Allein der Richterspruch – Kampf Kopf-Hals-Kopf zeigt schon, wie spannend die Partie war. Julio landete beim achten Start den dritten Sieg. Die von Dominik Moser für das Gestüt Brümmerhof gesattelte Stute Celebrity hielt als Zweite an der Spitze lange stand, musste sich am Ende aber knapp geschlagen geben. Kuriosum am Rande: auch Julio stammt aus der Zuchtstätte von Julia und Gregor Baum. Auch Mc Queen, der stets bei der Spitze war, mischte bis zum Schluss groß mit und war als Dritter ebenso dichtauf wie Schäng, der als Vierter viel Pech hatte. Denn Mitte der Zielgeraden war stets der Weg versperrt, dadurch fasste er einen Tick zu spät Tritt. Die Favoritin Scapina kam von hinten nur noch auf Platz sechs, auch der gut gewettete Daring Match war als Neunter diesmal nie prominent.

Der zunächst als Favorit aufgaloppierte Millowitsch konnte nicht am Rennen teilnehmen, da er sich beim Einrücken in die Startbox leichte Schrammen zugezogen hatte.