Mega-Renntag auf der Neuen Bult

(25.10.2018) Grandioses Saisonfinale: Auf der Neuen Bult findet am Sonntag, 28. Oktober 2018 (ab 11:00 Uhr) der bundesweit größte Renntag des Jahres statt. Ein Grupperennen, drei Internationale Listenrennen und ein hochdotierter Ausgleich I machen den Renntag der Gestüte zu einem herausragenden Fest des Galopprennsports.

In den insgesamt 11 Rennen gehen 145 Rennpferde an den Start, — quantitativ handelt es sich um den am besten besetzten Renntag seit 2010 bundesweit.

Der zur Gruppe III zählende und mit 55.000 Euro dotierte Große Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung Gestüt Röttgen (2200 Meter) für dreijährige und ältere Stuten ist der Höhepunkt des Tages. Championtrainer Markus Klug hat gleich drei Eisen im Feuer: Sein Stalljockey Adrie des Vries hat sich für Amorella entschieden. Andreas Wöhler schickt Sand Zabeel ins Rennen, die unter Bauyrzhan Murzabayev hervorragende Chancen haben sollte. Eine internationale Note bekommt das Rennen durch die Teilnahme der norwegischen Stute High as a Kite.

Der Große Soldier Hollow Preis wendet sich an zweijährige Stuten (Internationales Listenrennen, 25.000 Euro, 1400 Meter). An diesem Rennen nimmt mit Feel Glorious eine Stute aus England teil, die unter Lukas Delozier eine ganz harte Klinge schlagen sollte. Ihr Trainer George Baker setzt Auslandsstarter ganz gezielt ein. Jens Hirschberger sattelt mit Axana (Marc Lopez) eine ernstzunehmende Gegnerin.

Im Großen Preis der Stiftung Gestüt Fährhof starten dreijährige und ältere Pferde (Internationales Listenrennen, 25.000 Euro, 1600 Meter). Hier ist Wonnemond (Bayarsaikhan Ganbat) aus dem Rennstall von Sascha Smrczek der herausragende Favorit. Der fünfjährige Weltenbummler besitzt einen gewaltigen Endspurt, den er zuletzt in Schweden in einen tollen Sieg umsetzte. Zwei Bult-Pferde wollen ins Geschehen eingreifen, Hans-Jürgen Gröschels Cabarita (Lukas Delozier) und Dominik Mosers Clear For Take Off (Wladimir Panov).

Der Große Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen (Internationales Listenrennen, 25.000 Euro, 1400 Meter) wendet sich an dreijährige und ältere Pferde. Diese Prüfung ist die Wiederholung eines aufgrund Fehlstarts abgebrochenen Rennens in Köln. In dieser sehr offenen Prüfung haben Schäng (Adrie de Vries) und die Brümmerhofer Stute Celebrity (Clement Lecoeuvre) exzellente Chancen.

Das Adlerflug Rennen, ein mit 22.500 Euro dotierter Ausgleich I für 3-jährige und ältere Pferde über 2000 Meter rundet das hochklassige Rennprogramm des Tages ab. Fort Good Hope (Martin Seidl) aus dem Dresdner Rennstall von Stefan Richter ist weit vorne zu erwarten.

Im sechsten Rennen des Tages, dem Preis vom Gestüt Etzean wird die lukrative Vierwette ausgespielt. Hier lohnt es sich besonders, einen Wettschein auszufüllen, denn es lockt eine Garantieauszahlung in Höhe von 40.000 Euro.

Alle Galoppsportfans sind aufgefordert, an einer Rennbahnrallye teilzunehmen. Dabei gilt es, knifflige Fragen zum Renntag zu beantworten. Auf die drei cleversten Rennbahnspezialisten warten attraktive Preise, etwa Tickets für ein Heimspiel von Hannover 96 und für den Erlebnis-Zoo Hannover.

Bei der „Lucky Loser"-Verlosung locken ebenfalls tolle Gewinne, z.B. Karten für die Gala-Show „Nacht der Pferde" am 7. Dezember 2018 auf dem Messegelände Hannover, für das GOP Varieté – Theater Hannover sowie Wettgutscheine im Wert von bis zu 100 Euro.

Der Brümmerhofer Shetty-Cup ist mit einer Tombola für Kinder verknüpft. Auch hier sind Tickets zu gewinnen, u.a. für den Erlebnis-Zoo Hannover, das Rasti-Land in Salzhemmendorf und die WASSERWELT LANGENHAGEN.

Die kleinen Besucher können sich auf ein Kinderland, den Mitmachzirkus Mosquito und den Rennpferdsimulator "Mister Ed" freuen. Außerdem werden unter Aufsicht Kürbisse geschnitzt.

Das erste Rennen startet um 11:30 Uhr, das letzte um 16:35 Uhr.