12. NBV-Stammtisch am Freitag, 9. März 2018, ab 19:30 Uhr: Vom Clubmitglied zum Syndikatsanteil – Beteiligungswege für Züchter und Besitzer im Galopprennsport

(18.02.2018) Kein Zweifel: Wir brauchen neue Besitzer und Züchter! Deshalb lädt die  Norddeutsche Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. am 9. März ab 19:30 Uhr zu ihrem 12. NBV-Stammtisch in das Courtyard-by-Marriot-Hotel (Hannover/Maschsee-Nordufer, neben der HDI-Arena), Arthur-Menge-Ufer 3, 30169 Hannover, Telefon: 36 60 00, ein.

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, gemeinsam mit anderen Turfbegeisterten ein Rennpferd zu besitzen oder Vollblüter zu züchten.

Der TV-Sportmoderator Ulli Potofski, in der Vergangenheit selbst an Rennpferden beteiligt, moderiert die Veranstaltung, zu der auf dem Podium u.a. folgende Gäste erwartet werden:

Tina Rau (International Bloodstock Agent und Syndicate Manager), Friedrich v. Lenthe (Jurist und Aufsichtsratsvorsitzender des Hannoverschen Rennverein e.V., Initiator verschiedener Besitzergemeinschaften), Andreas Löwe (erfolgreicher Trainer im Ruhestand, Auktionskäufer, mit einem Vollblutservice auch als Agent tätig), Matthias Schneider (Unternehmer, Mitinitiator und Manager des Galoppclub Rennstall Scheibenholz e.V.).

Zu folgenden Themen wird referiert:
Mit welchen Kosten muss ein Interessent bei Beteiligungen rechnen? Wie groß sind die Mitsprachemöglichkeiten jeden einzelnen Teilhabers? Was sollte auf jeden Fall vertraglich geregelt sein? Wen spricht man in Deutschland zur Gründung und/oder Führung einer Besitzergemeinschaft an? Wie werden in England, Irland und Frankreich die teilweise sehr erfolgreichen Syndikate gemanagt? Ob Zuchtstuten oder Rennpferde: wer sucht die Pferde aus? Wie hält man die Mitglieder einer Besitzergemeinschaft bei Laune?

Anmeldungen können formlos bis 5. März 2018 getätigt werden:
Per Fax: (0511) 9 63 69 19
Email: kontakt@nbv-info.de

Auch interessierte Gäste sind herzlich willkommen!