Sprengel-Einlauf im Ausgleich II

(21.04.2018/wis) Ein Resultat nach Wunsch lieferte gestern in Berlin-Hoppegarten Christian Sprengel im Ausgleich II über 1400 Meter ab: Seine Schützlinge belegten die Plätze eins und zwei.

Der Sieg ging an den mittlerweile achtjährigen Wallach El Zagal. In den Farben von Marco Klöpper kam der Areion Sohn unter Andrasch Starke zu einem sicheren Erfolg mit einer halben Länge, gegen die Trainingsgefährtin Lady Doncaster aus dem Stall Alemannia, die von Jozef Bojko geritten wurde. Der Sieg-Toto zahlte 81:10. Die Zweierwette 638:10. Zwei Trainingsgefährten aus dem Quartier von Roland Dzubasz, Vive l`Ami und Vatenko, passierten auf den Plätzen drei und vier den Zielpfosten. Der weitere Karriereweg von Lady Doncaster könnte die vierjährige Harbour Watch-Tochter beim Frühjahrsmeeting in Baden-Baden in die zur Gruppe III zählende Silberne Peitsche führen.

Im Ausgleich III über 1400 Meter ging das zweite Platzgeld an den von Dominik Moser trainierten Brümmerhofer Anno Mio (Andrasch Starke).

Hans-Jürgen Gröschel ist an diesem Renntag ebenfalls nicht leer ausgegangen: Zunächst schnappte sich Stall Mulligans Iliada mit Marco Casamento im Sattel bei ihrem Jahreseinstand das dritte Platzgeld. Die Stute aus der Zucht des Gestüt Evershorst besitzt auch noch eine Nennung für den Preis der Diana Anfang August in Düsseldorf. Und dann war da noch Beau Reve, der unter Filip Minarik den vierten Platz über die Meile belegen konnte.