Baccara Rose siegt für die Galoppgemeinschaft Bad Harzburg

(17.05.2019) Unter dem Motto "White Picnic at the Races" stand der heutige dritte Saisonrenntag, der mit 4.200 Zuschauern ausgezeichnet besucht war. Nicht nur vom Publikum wurde der Renntag gut angenommen, auch die Sponsoren und ihre Gäste waren in den VIP-Bereichen allerbester Stimmung.

Zwei Jockeys kamen zu jeweils drei Siegen. Zuerst war der gebürtige Kasache Bauyrzhan Murzabayef der Mann des Tages. Er gewann die einleitende Prüfung OAT-Cup mit dem talentierten Dantes. Im Preis der EHG Tokarski Fensterbau  war er mit Mooniac erfolgreich und im Köster Cup dominierte er mit dem bereits am 1. Mai auf der Neuen Bult erfolgreichen Monpti vom Start bis ins Ziel führend.
 
Im Highlight des Tages, einem Ausgleich 2, kam es zu einer Überraschung. Für die Galoppgemeinschaft Bad Harzburg gewann Baccara Rose den Commerzbank Cup. Die von Sascha Smrczek in Düsseldorf trainierte Stute zeigte unter dem Mongolen Bayarsaikhan Ganbat viel Kampfgeist. Der zu hoher Quote gestartete Saxone und Wild Soldier belegten die Plätze zwei und drei. Beide werden vor Ort trainiert. Ganbat kam im Rennen mit dem Titel MewesMaler Match im Sattel von Zadok zu seinem zweiten Tagestreffer und zum Abschluss gewann er mit Dream of Future ein drittes Mal. Auch dieser Sieger wurde von Sascha Smrczek aufgeboten.
 
Namos, trainiert von Dominik Moser, sorgte für einen Heimsieg im Hagedorn Derby, dem zweiten Rennen der Veranstaltung. Der talentierte Dreijährige, der Nennungen für bessere Aufgaben in den kommenden Wochen besitzt, triumphierte überlegen. Jockey Wladimir Panov war auch später noch mit Sir Theodore in der schulze & partner.architektur.-Trophy erfolgreich.
 
Der Umsatz in den zehn Rennen lag bei 144.795,26 Euro.
 
Am Pfingstmontag, dem 10. Juni, ist der nächste Renntag auf der Neuen Bult. Zwei Listenrennen für Stuten stehen im Mittelpunkt.