Baden-Baden: Goldene Peitsche geht nach England – Waldpfad Zweiter – Namos Vierter

(25.08.2019/wis) Gestüt Brümmerhofs Waldpfad ist es am Sonntag in Baden-Baden leider nicht gelungen, die Siegbörse und den begehrtesten Ehrenpreis des deutschen Galopprennsports im Lande zu halten.

In der 149. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche, einer mit 70.000 Euro dotierten Europagruppe II-Prüfung über 1200 Meter Sprintdistanz, dominierte Start-Ziel die von Ed Walker in England trainierte dreijährige Stute Royal Intervention im Besitz von Will Farish und Musical-Komponist Lord Andrew Lloyd-Webber.  

Royal Intervention, als 2,8:1-Mitfavoritin in die Startbox eingerückt, zog an der Spitze bald schon dem ebenfalls schnell gestarteten Big Boots davon und konnte auch die Schlussoffensive des von sehr weit hinten kommenden Favoriten Waldpfad noch sicher abwehren. Jockey Gerald Mossé bewies seine große Klasse auf Royal Intervention, in dem er sich vorne auf nichts einließ und locker mit anderthalb Längen Vorsprung den mit 40.000 Euro Siegprämie honorierten Triumph früh unter Dach und Fach brachte. Waldpfad machte zwar noch viel Boden gut, doch mehr als Rang zwei hinter einer souveränen Gewinnerin war nicht mehr drin. Immerhin verdrängte er noch Big Boots, der als Dritter eine ganz starke Partie ablieferte. Namos, der zweite Vertreter von Neue Bult-Trainer Dominik Moser wurde Vierter und wusste mit diesem Resultat ebenso zu gefallen. Zargun war als Fünfter ebenfalls nicht weit geschlagen, während Iron Duke und K Club keine Rolle spielten.