Brümmerhofer Waldpfad gewinnt sensationell die Hackwood Stakes in Newbury

(20.07.2019/wis) Für eine Riesensensation sorgte am Samstag im englischen Newbury Gestüt Brümmerhofs Waldpfad.

Der dreijährige Shamardal-Sohn aus dem Quartier von Dominik Moser kam in den mit 60.000 Pfund dotierten Hackwood Stakes über 1200 Meter auf Gruppe III-Ebene zu einem sehr souveränen Erfolg. Im Sattel saß Andrea Atzeni, der Waldpfad unterwegs alles gut eingeteilt hatte und dem man einen tadellosen Ritt bescheinigen Musste. Waldpfad sorgte am Toto für einen regelrechten Schocker, notierte er doch mit 34:1 als längster Außenseiter im Feld.

Im Ziel hatte Waldpfad eindreiviertel Längen Vorteil auf Hamdan als Maktoums Khaadem mit Jim Crowley aus dem Stall von Charlie Hills. Dritter wurde Keystroke mit Patrick McDonald für den Trainer Stuart Williams verantwortlich zeichnete.

Für Neue Bult-Coach Dominik Moser begann der Tag sehr holprig, da der Flug nach England erst mit einer Stunde Verspätung startete. Auf der Insel angekommen hing sein Taxi lange Zeit im Stau fest, was ein pünktliches Erscheinen und Satteln fast verhindert hätte. Doch letztlich hatte alles noch geklappt und Moser wurde mit einem überragenden Sieg seines Schützlings belohnt. Familie Baum hatte die Reise nach England nicht angetreten und das Rennen am heimischen Fernseher verfolgt. 

https://www.youtube.com/watch?v=T8vCC-8AykM

Nach seinem Sieg im Sparkasse Holstein Cup während der Hamburger Derbywoche war es für Waldpfad der zweite Gruppe III-Treffer in Folge. Hauptziele in dieser Saison könnten für Waldpfad die Goldene Peitsche in Baden-Baden auf Gruppe II-Niveau, sowie anschließend im englischen Haydock Park die zur Europagruppe I zählenden 32Red Sprint Cup Stakes sein.