Fünf hannoversche Siege beim Ostsee-Meeting

(03.08.2019/wis) Fünf hannoversche Siege hat es beim Ostsee-Meetings in Bad Doberan gegeben.

Erfolgreichster Trainer war dabei Bohumil Nedorostek, dessen Pferde drei Mal als Sieger den Zielpfosten passieren konnten. Den Anfang machte am Freitag Stall Irlands Maisons Bleu, die sich als 2,6:1-Favoritin unter Baurzhan Murzabayev einen Ausgleich III über 1750 Meter sichern konnte. Die fünfjährige Nathaniel-Tochter konnte Hans-Jürgen Gröschels Galahad mit eineinvietel Längen auf den zweiten Platz verweisen, womit eine hannoversche Zweierwette zustande kam, die 11,7:1 zahlte.

Am Samstag konnte Bohumil Nedorostek mit zwei weiteren Erfolgen aufwarten. Zunächst war Angel Music im Ausgleich III über die 2050 Meter-Distanz auf der Siegerstraße. Im Sattel der fünfjährigen Jukebox Jury-Tochter und 2,5:1-Favoritin saß Eduardo Pedroza. Und auch im letzten Rennen der Bad Doberaner Karte gab es gegen den Nedorostek-Schützling Purple Rose (Maxim Pecheur) keine Opposition. Als 2,8:1-Favoritin kam die fünfjährige Hurricane Run-Tochter im Ausgleich III über 2600 Meter nach Kampf mit einem Kopf gegen Dominik Mosers Shamox zum Zuge, womit es auch am 2. Meetingstag einen Neuen Bult-Einlauf (Quote: 7,3:1) gab.  Bohumil Nedorostek steht dabei bei einer Marke von 11 Saisonerfolgen.

Doppelt erfolgreich war Hans-Jürgen Gröschel: Der Altmeister der Neuen Bult sattelte zunächst Jürgen Freys Irida (Baurzhan Murzabayev) im Ausgleich III über 1750 Meter zum Sieg (2,5:1), um wenig später in einem Sieglosenrennen für die Dreijährigen über 2050 Meter mit Amazing Star (Filip Minarik) noch einmal zuzuschlagen (1,8:1). Für Hans-Jürgen Gröschel bedeuteten die beiden Treffer die Saisonsiege 18 und 19.

Zu einem zweiten Platzgeld kam der Gröschel-Vertreter Narello im Ausgleich II über 2600 Meter unter Maxim Pecheur. Der dreijährige Reliable Man-Sohn aus dem Stall Bergholz musste sich mit einer Länge Love Fifteen (Mikki Cadeddu) aus dem Quartier von Toni Potters geschlagen geben.