Baden-Baden: Mosers Sprint-Rakete Namos gewinnt Silberne Peitsche

(01.06.2019/wis) Eine große Überraschung gab es am Samstag beim Frühjahrs-Meeting vor 11.200 Zuschauern in der Silbernen Peitsche. In dem mit 55.000 Euro dotierten Europagruppe III-Rennen über 1200 Meter Sprintdistanz setzte sich der von Dominik Moser auf der Neuen Bult vorbereitete Namos durch.

Der dreijährige Medicean-Sohn aus der Zucht des Gestüt Brümmerhof zeigte unter Wladimir Panov auf dem letzten Drittel des Einlaufs ein enormes Kämpferherz, und setzte sich am Zielpfosten noch sicher mit einer Länge vom heißen Favoriten, dem französischen Gast The Right Man ab. Das Vertrauen der Wetter in den Hannoveraner wurde mit einer Sieg-Quote von 16,2:1 belohnt. Dritter wurde der siebenjährige McQueen, Dahinter passierten Iron Duke und Yuman den Zielpfosten. Namos, der die Farben des Stalles Namaskar von Petra Stucke aus Berlin trägt, setzte sich als Dreijähriger gegen zwei erfahrene, siebenjährige Kandidaten durch, was seine Leistung noch in ganz anderem Licht erscheinen lässt. Petra Stucke war über einen Tag der offenen Tür auf dem Gestüt Brümmerhof mit dem Galopprennsport in Kontakt gekommen, hatte bis dahin immer die Renntage in Hannover und Berlin-Hoppegarten besucht. Für 30.000 Euro hatte Stucke schließlich Namos erworben. 

Namos hatte bei seinem Lebensdebüt im Buchmacher Albers-Rennen Ende April in Hannover einen zweiten Platz belegt, bevor er vier Wochen später auf seiner Heimatbahn im Hagedorn-Derby seinen ersten Sieg einfahren konnte. Am heutigen Samstag ist ihm in Baden-Baden nun nach einem großen Leistungssprung ein ganz dicker Treffer gelungen.