Namos schlägt sich im Prix Jean Prat hervorragend

(08.07.2019/wis) Einen hervorragenden fünften Platz gab es für Dominik Mosers Namos aus dem französischen Seebad Deauville zu vermelden.

Der dreijährige Hengst aus Brümmerhofer Zucht und im Besitz von Petra Stucke belegte am Sonntag im zur Europagruppe I zählenden Prix Jean Prat über 1400 Meter den fünften Platz. Im Sattel saß Wladimir Panov. Das Preisgeld betrug 11.440 Euro. Der Sieg ging in diesem Rennen an den von John Gosden für Lord Andrew Lloyd Webber trainierten Too Darn Hot (Lanfranco Dettori).