Waldpfad hervorragender Dritter auf Gruppe I-Parkett

(07.09.2019/wis) Waldpfad, bester Sprinter hierzulande, hat am Samstag im englischen Haydock erneut eine ganz große Vorstellung abgeliefert. Dieses Mal auf Gruppe I-Niveau.

Nach seinem zweiten Platz Mitte Juni im Großen Preis der Landeshauptstadt Dresden (Gruppe III), seinem Sieg im Sparkasse Holstein-Cup (Gruppe III) während der Hamburger Derbywoche, einem sich anschließenden weiteren Erfolg im englischen Newbury in den Hackwood Stakes (Gruppe III) und seinem zweiten Platz in der Goldenen Peitsche (Gruppe II) in Baden-Baden, stand der fünfjährige Shamardal-Sohn aus Brümmerhofer Zucht am Samstag in Haydock in den zur Europagruppe I zählenden Sprint Cup Stakes vor seiner bisher größten sportlichen Herausforderung.

Doch auch auf höchstem Niveau konnte der Brümmerhofer um die 300.000 Pfund Gesamtdotierung ein gehöriges Wort mitsprechen, und zeigte unter Andrea Atzeni als Dritter eine grandiose Vorstellung. Nachdem Waldpfad zunächst eine ruhige Fahrt an den Tag gelegt und sich im Hintertreffen aufgehalten hatte, kam der Hengst mit zunehmender Distanz immer besser in Fahrt.  Sieger des elfköpfigen Feldes wurde Hello Youmzain (James Doyle) in den Farben von Jaber Abdullah aus dem Quartier von Kevin Ryan. Den zweiten Platz belegte der Fanshawe-Schützling The Tin Man (Oisin Murphy). Dominik Mosers Waldpfad hatte das Rennen als 10:1-Chance aufgenommen. 

Für Waldpfad könnte als nächstes Ziel ein Start während des Champions-Festivals in Ascot auf der Agenda stehen.