Köln-Weidenpesch: Accon Dritter im Carl Jaspers-Preis

(08.05.2020/wis) Der letztjährige Derby-Dritte, Accon, hat mit Bravour seinen Einstand für das Trainingsquartier von Neue Bult-Trainer Bohumil Nedorostek gegeben.

Der vierjährige Camelot-Sohn im Besitz des Kölners Holger Renz belegte am Freitag in dem mit 35.000 Euro dotierten Carl Jaspers-Preis (Gruppe II) in Köln-Weidenpesch den dritten Platz. Im Sattel saß Jiri Palik. Eine halbe Länge vor Accon belegte Gestüt Röttgens Derbysieger 2017, Windstoß (Maxim Pecheur), den zweiten Platz. Leichter 2-Längen-Sieger der 2400 Meter-Prüfung wurde Be My Sheriff, der unter Andrasch Starke dem amtierenden Trainer-Champion Henk Grewe zum ersten Big Point der noch jungen Saison 2020 verhalf. Am Toto gab es 4,6:1.

Ebenso einen dritten Platz belegte im Ausgleich III über 1600 Meter der von Bohumil Nedorostek gesattelte Dictator (Renato Souza).