Dresden: Itobo Dritter im Großen bwin Sommer Preis

(04.07.2020/wis) Es sollte eine machbare Aufgabe für ihn sein. Nicht umsonst hatte Stall Tottis Itobo seinen Startplatz an der 1900 Meter-Marke als 2:1-Favorit im Großen bwin Sommer Preis bezogen.

Doch eine alte Rennsportweisheit besagt, dass jedes Rennen erst gewonnen werden muss. Dieses musste auch das Team um Neue Bult-Coach Hans-Jürgen Gröschel erkennen. Denn der achtjährige Areion-Sohn wurde vor allem ein Opfer des flauen Tempos und eines aufwendigen Rennverlaufs.

Im engen Schlussbogen der Seidnitzer Bahn konnte Itobo unter Marco Casamento an der Außenseite seine Position stetig verbessern, musste auf dem Weg Richtung Einlauf aber auch Umwege in Kauf nehmen. Am Ende hatte der zweite Favorit, Moonlight Man (Maxim Pecheur), als 4:1-Chance aus dem Stall von Markus Klug zwei Längen Vorteil. Dahinter zeigte der Smrczek-Schützling Wonnemond (Encki Ganbat) als 16,4:1-Außenseiter eine erstaunlich starke Partie, und konnte Itobo mit einem Kopf Vorteil noch knapp in Schach halten und auf den dritten Platz verweisen. Dahinter passierten Party Moon, Sibelius, Silken Mary, Baccara Rose und Desirose den Zielpfosten.

Weitere Platzgelder gab es in den Rahmenrennen für den von Hans-Jürgen Gröschel vorbereiteten Athlet (Carlos Henrique) im Ausgleich III über 1900 Meter als Vierter, und All Win (Wladimir Panov) über 1400 Meter im Ausgleich III.