Hamburg: Isaria überlegene Siegerin – 100. Trainererfolg für Dominik Moser – Zargun Zweiter im Großen Preis von LOTTO Hamburg

(10.07.2020/wis) Am Eröffnungstag des dreitägigen Hamburger Derbymeetings gab es auch gleich den ersten hannoverschen Sieg zu feiern. Der Erfolg wurde zudem zu einer runden Sache für Neue Bult-Coach Dominik Moser.

In einer Prüfung für dreijährige sieglose Stuten setzte sich die von Moser vorbereitete Ittlingerin Isaia unter Wladimir Panov überlegen mit fünf Längen gegen die Auenquellerin Molly Fantasay (Trainer Marcel Weiß/Jockey Baurzhan Murzabayev) und die Fährhoferin La Hacienda (Trainer Andreas Suborics/Jockey Clement Lecoeuvre) durch. Auf dem vierten Platz landete die von Hans-Jürgen Gröschel ebenfalls für Ittlinger Interessen laufende Luella (Carlos Henrique). Der Toto zahlte auf Sieg 3,9:1. Für Trainer Dominik Moser war es ein ganz besonderer Nachmittag in Horn: Er sattelte durch den Erfolg mit Isaia seinen 100. Sieger.

Eine starke Leistung zeigte Bohumil Nedorosteks Zargun im Hauptrennen, dem Großen Preis von LOTTO Hamburg. In der 1200 Meter-Sprintprüfung auf Gruppe III-Ebene machte der nicht ganz einfach zu händelnde fünfjährige Rock of Gibraltar-Sohn (durchbrach beim ersten Versuch seine Boxentür) unter Clement Lecoeuvre lange das Tempo. Im Einlauf schien es lange so, als könnte Zargun alle Angriffe abwehren und die Konkurrenz auf Distanz halten. Doch auf den letzten kam der 3,9:1-Favorit K Club (Trainerin Erika Mäder/Jockey Martin Seidl) noch sicher mit einer Länge an Zargun vorbei, der sich letztlich mit dem Ehrenplatz zufriedengeben musste. Dritter wurde Pavel Vovcenkos Schäng (Mikki Cadeddu). Keine Chance hatte in diesem Feld die von Dominik Moser für das Gestüt Ittlingen gesattelte Caesara, die unter Andrasch Starke nicht über den letzten Platz hinauskam. 

Im Laufe der Veranstaltungen gelang es Bohumil Nedorostek ein weiteres Platzgeld zu kassieren. In einer Sieglosenprüfung über 2200 Meter wurde Connor (Maxim Pecheuer) Dritter.

Ein weiteres Platzgeld konnte sich Hans-Jürgen Gröschel schnappen. Im Ausgleich III über 2400 Meter passierte Amazing Star unter Mikki Cadeddu ebenso als Dritter den Zielpfosten.