Hamburg: In Swoop siegt im IDEE 151. Deutschen Derby - 19. Derbysieger für das Gestüt Schlenderhan

(12.07.2020/wis) Das mit 650.000 Euro dotierte und zur Europagruppe I zählende IDEE 151. Deutsche Derby war am Sonntag das Highlight zum Finale des corona-bedingt verkürzten Derby-Meetings auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Mit dem in Frankreich von Francis-Henri Graffard trainierten 14,7:1-Außenseiter In Swoop gewann das Gestüt Schlenderhan zum 19. Mal das Blaue Band und damit hierzulande das wichtigste Zuchtrennen.

Mit Jockey Ronan Thomas setzte sich der Sohn des 2007 im Derby erfolgreichen Adlerflug bei seinem dritten Lebensstart mit enormen Kampgeist gegen die 18-köpfige Konkurrenz durch. Bis weit in die Zielgerade war von dem späteren Sieger wenig zu sehen. An viertletzter Stelle erreichte In Swoop die Zielgerade, während Kellahen vor Prince Oliver und Grocer Jack das Feld anführte. Im Einlauf sprach kurz einiges für Grocer Jack, dann packte ganz an der Außenseite der Favorit Wonderful Moon mächtig an und schien seiner Favoritenrolle zunächst gerecht werden zu können, ehe ihm die Distanz sichtbar zu weit wurde. Plötzlich wurde In Swoop, ebenso wie der Außenseiter Torquator Tasso, immer stärker. Mit einer dreiviertel Länge konnte sich schließlich der Schlenderhaner in einer Zeit von 2:34,97 Minuten. Torquator Tasso hatte große Momente und machte sehr viel Boden gut. Sein zweiter Platz Rang war eine exzellente Vorstellung. Auch Grocer Jack war als Dritter dichtauf. Ebenso stark verkaufte sich Kaspar als Vierter, vor Notre Ruler, der als Fünfter ebenso zu überzeugen wusste. Wonderful Moon musste als Sechster am Ende passen. Die weitere Reihenfolge lautete: Dicaprio – Adrian – Only the Brave – Soul Train – Prince Oliver – Anatello – Furioso – Brian Boru – Kellahan – Frohsim – Near Poet – Toscano – Palm Springs.