Köln: Wonderful Moon auch in der Union nicht zu stoppen

(14.06.2020/wis) Der Zweite im letztjährigen Preis des Winterfavoriten und anschließende doppelte Gruppe III-Sieger im Herzog von Ratibor-Rennen und dem Cologne Classic, war auch am heutigen Nachmittag im Sparkasse KölnBonn-Union-Rennen nicht zu stoppen.

Dieses Mal sogar auf Gruppe II-Parkett kam der dreijährige Sea The Moon-Sohn aus der Zucht des Gestüts Görlsdorf über die 2200 Meter-Distanz zu einem sicheren Erfolg. Im Sattel des Derbyfavoriten, der heute als klare 1,3:1-Empfehlung ins Rennen gegangen war, saß Andrsch Starke. Wie bereits im Cologne Classic konnte der Grewe-Schützling Wonderful Moon auch in der heutigen Union Grocer Jack (Baurzhan Murzabayev) aus dem Quartier von Waldemar Hickst hinter sich lassen, wenn auch mit einem etwas geringeren Vorteil als zuletzt. Dieses Mal notierte der Richter eine dreiviertel Länge. Wiederum eine weitere dreiviertel Länge dahinter belegte der Ittlinger Palao (Trainer Markus Klug, Jockey Martin Seidl) den dritten Platz, womit sich auf den ersten drei Plätzen exakt ein Spiegelbild aus dem Cologne Classic ergab.

Wonderful Moon, der die Interessen des Stalles Wasserfreunde vertritt, gilt nun als klarer Favorit für das IDEE 151. Deutsche Derby, das am Sonntag, den 12. Juli, auf dem Horner Moor entschieden wird.