Manfred Chapman verstorben

(11.03.2020/wis) Obwohl Manfred Chapman auf der Neuen Bult für die Rennbahnbesucher nie ein Rennen kommentiert hat, kannte ihn doch jeder, der auf den Monitoren in der Wettannahme zeitgleich die Rennen auf den westdeutschen Bahnen verfolgt hat.

Aber auch auf der Neuen Bult war Manfred Chapman schon zu Gast. Doch ist das schon über 20 Jahre her, als es noch die Fernsehsendung TELEWETTE auf SAT1 gab und Chapman das Hauprennen eines Renntages an der Seite der Co-Moderatoren Evelyn Steigenberger und Klaus Göntzsche live für die Fernsehzuschauer vom Balkon der VIP-Lounge kommentierte.

In der Nacht zum Mittwoch ist Manfred Chapman, der seine Kommentatorentätigkeit gesundheitsbedingt 2012 beenden musste, nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren in Köln verstorben.

Mit Manfred Chapman hat der Deutsche Galopprennsport eine der letzten großen Turfpersönlichkeiten verloren, einen Sympathieträger des Sports, und einen Fachmann und Entertainer, der den Galopprennsport über 42 Jahre in seiner einzigartigen Art und Weise Rennen zu kommentieren geprägt hat.