Mülheim a.d. Ruhr: Noch einmal Nedorostek

(26.12.2020/wis) Aus dem Kreise der diesjährigen letzten drei hannoverschen Starter gab es am 2. Weihnachtstag beim Grasbahnfinale in Mülheim a.d. Ruhr etwas zu feiern.

Alle drei Starter (Martinus, La Aluna, Oriana) stammten aus dem Stall von Bohumil Nedorostek. Dabei markierte La Aluna im Ausgleich IV über 1500 Meter den letzten hannoverschen Sieg. Im Sattel saß Sybille Vogt. Für die vierjährige Soldier Hollow-Tochter im Besitz von Lars Freimuth war es der zweite Saisontreffer. Die Stute hatte Anfang Oktober bereits einen Ausgleich IV über 1400 Meter auf dem Düsseldorfer Grafenberg gewonnen. 

Auf den dritten Platz kam der Trainingsgefährte Martinus (Jose Luis Silverio) aus dem Rennstall Ostsee im Ausgleich IV über 1500 Meter (1. Abteilung).  Dagegen konnte im Ausgleich IV über 2100 Meter Melanie Säumenichts Oriana keine Akzente setzen. Die sechsjährige Adlerflug-Tochter belegte unter Jose Luis Silverio nur Platz 15.