Steintor-Sieg durch Waldenser in Köln

(14.06.2010/wis) Im Rahmenprogramm des Renntages mit dem Union-Rennen in Köln gab es am Sonntag einen Sieg für die hannoversche Trainingszentrale.

Für den Treffer sorgte Stall Steintors Waldenser im Ausgleich III über 2100 Meter. Der von Hans-Jürgen Gröschel vorbereitete fünfjährige Sehrezad-Sohn aus der Zucht des Stalles 5-Stars setzte sich unter Carlos Henrique sicher mit eineinviertel Längen gegen den Bolte Schützling Auenflug (Maxim Pecheur) in den Farben des Lehrter Bäckermeisters Marco Klöpper durch.  Waldenser, der den 1.607. Sieger des Stalles Steintor von Otto-Werner Seiler markierte, notierte zu einer Toto-Siegquote von 6,1:1.

Damit nicht genug gab es aber auch noch einige Platzgelder für die Neue Bult-Equipe. Wiederum war es Hans-Jürgen Gröschel, der sich über einen dritten Platz des frischen Ausgleich III-Siegers von Dresden, All Win, freuen konnte. Auch dieses Mal kam das Ergebnis auf Ausgleich III-Niveau zustande. Über die 1600 Meter Distanz war Adrie de Vries der Reiter des inzwischen achtjährigen Approve-Sohnes aus dem Stall Concure von Simone Harnischmacher.

Im Ausgleich II über die Meile kamen mi Hans-Jürgen Gröschels Arabino aus dem Stall Steintor, sowie Dominik Mosers Contessa aus dem Stall Hanse gleich zwei Pferde aus Langenhagen an den Ablauf. Und auch hier sollten beide Starter nicht leer ausgehen: Arabino wurde unter Carlos Henrique Dritter, während Contessa mit Baurzhan Murzabayev als Vierter den Zielpfosten im Weidenpescher Park passierte.  

Im Reigen der hannoverschen Formtrainer durfte natürlich auch Bohumil Nedorostek nicht fehlen:  Der von Nedorostek gesattelte Domstürmer in den Farben von Holger Renz konnte sich bei seinem ersten Lebensstart über 1300 Meter als Dritter unter Jiri Palik achtbar aus der Affäre ziehen.