Der Rennverein freut sich auf bis zu 1.000 Zuschauer und international besetzte Listenprüfungen

(08.07.2021/kk) Am Sonntag, 11. Juli, findet auf der Galopprennbahn Neue Bult der nächste Renntag mit neun Prüfungen statt. Der Hannoversche Rennverein e.V. freut sich, bis zu 1000 Zuschauer begrüßen zu dürfen.

Außerdem steht allen Pferdesportbegeisterten neben der vielfältigen Außengastronomie und dem Biergarten auch die Tribüne wieder zur Verfügung. Im sportlichen Fokus stehen zwei Listenrennen, die mit jeweils 15.000 Euro dotiert sind. Zudem kommt eine Prüfung für zweijährige Pferde sowie jede Menge Basissport zur Austragung. Für die Wetter wird eine Viererwette mit einer Garantieauszahlung von 10.000 Euro geboten.

Der erste Tageshöhepunkt ist mit dem Große Metallbau Burckhardt Preis die vierte Prüfung des Tages. Es handelt sich um ein Listenrennen über die Meile, das für dreijährige und ältere Pferde ausgeschrieben ist. Es gehen 11 Pferde an den Start. Auch diese Prüfung bekommt mit einer Nennung aus Frankreich und einem schwedischen Engagement eine internationale Note. Angelinka, die von dem Franzosen Nicolas Caullery trainiert wird, konnte bereits beim letzten Renntag auf derm Neuen Bult einen bleibenden Eindruck hinterlassen, als sie Zweite in einem Listenrennen wurde. Die Schwedin Victoria Placa konnte in ihrem Heimatland noch nicht in diese Klasse hineinfinden. Gegen die auf der Neuen Bult auf dieser Ebene bereits stark gelaufene Mrs Applebee aus dem Stall von Roland Dzubasz, dürfte es also nicht allzu leicht werden. Andreas Wöhlers Lacento gehört zu den besonders aussichtsreichen Gegnern. Er konnte bereits einen Ausgleich I für sich entscheiden. Die dreijährige A Sheer Beauty aus dem Stall von Henk Grewe gewann beim letzten Renntag am 20. Juni so leicht, dass man ihr auch hier Chancen zutrauen kann.

Das zweite Highlight des Tages ist das sechste Rennen, der Große Preis der Burckhardt Gruppe, eine Prüfung auf Listenebene für vierjährige und ältere Stuten über 2200 Meter. Es kommen acht Ladies an den Ablauf. Mit Starterinnen aus Frankreich und Dänemark ist diese Prüfung international top besetzt. Red Hot ist in Deutschland schon bestens bekannt, denn die Stute, die von Gavin Hernon in Frankreich vorbereitet wird, war schon im Dortmunder Grand Prix-Trial in dieser Klasse platziert. Die Dänin Malekha ist bei 10 Starts bereits vierfache Siegerin und wird nicht ohne Chancen sein. Aus dem Stall von Andreas Wöhler reist Loveisthehigherlaw an, die auf der Neuen Bult bereits gute Leistungen auf dieser Ebene zeigte. Läuft alles glatt für Henk Grewes A Racing Beauty könnte der junge Auszubildende Leon Wolff zu seinem ersten Treffer auf diesem Niveau kommen. 

Das burckhardts.de Rennen ist die letzte Prüfung des Tages, hier kommt die Viererwette mit einer Garantieauszahlung von 10.000 Euro zur Ausspielung. Es muss also der Einlauf der ersten vier Pferde richtig vorhergesagt werden. Es kommen 13 Pferde an den Ablauf. 

Der Start zum ersten Rennen wird um 13:15 Uhr erfolgen. Die Tickets können über den Partner Eventim online erworben werden. Den entsprechende Link zum Ticketkauf finden Sie auf unsere Website. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen. Im Ticket enthalten sind kostenfreies Parken und ein Programmheft; die Vorlage eines negativen Coronatests ist nicht erforderlich. Der Erwerb von Tickets über die Tageskassen wird am Renntag möglich sein.