Ehemaliger Neue Bult-Trainer Horst Steinmetz verstorben

(08.12.2021/wis) Der Hannoversche Rennverein trauert um seinen ehemaligen Trainer Horst Steinmetz.

Steinmetz gehörte von 1976 bis 1981 zum Trainerkollegium der Neuen Bult. Die 1973 in Langenhagen eröffnete Galopprennbahnmit Trainingszentrale befand sich zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen. Steinmetz wechselte danach auf den Düsseldorfer Grafenberg und später nach Neuss. Seine letzte Trainerstation war die Galopprennbahn in Iffezheim, wo er 2011 seine Tätigkeit beendete.  

Nun ist Horst Steinmetz in der Nacht von Sonntag auf Montag im Alter von 88 Jahren nach schwerer Krankheit in Hannover verstorben. 

Horst Steinmetz kam in seiner Karriere als Trainer auf 748 Siege. Den Höhepunkt seiner Laufbahn markierte sein Derbysieg mit Stall Nizzas Nicaron im Jahr 2005. In diesem Zusammenhang spielte auch die alte Heimat von Horst Steinmetz eine übergeordnete Rolle, denn Nicaron holte sich seinen letzten Feinschliff für seinen Triumph im Blauen Band kurz zuvor durch seinen Erfolg im Derby.Trial Hannover auf der Neuen Bult. 

Der Hannoversche Rennverein wird Horst Steinmetz ein ehrendes Andenken bewahren.