Köln: Zwei Hannover-Treffer

(26.09.2021/wis) Zwei hannoversche Erfolge gab es beim heutigen Renntag in Köln-Weidenpesch in den Basisrennen, rund um den Preis von Europa.

Den Ausgleich IV über 1850 Meter sicherte sich Victorio aus dem Stall von Bohumil Nedorostek. Der vierjährige Canford Cliffs-Sohn, der als 5,1:1-Chance das Rennen aufgenommen hatte, wurde von Encki Ganbat geritten. 

Glänzende Vorstellungen gab es auch von den beiden Startern von Christian Sprengel, Zeven Falls und Vicente. Während Zeven Falls im Ausgleich IV über 1850 Meter den Sieg knapp verpasste und Zweiter wurde, kam Stall Elstorfs Vicente im Ausgleich III über 1400 Meter zu einem leichten Eindreiviertel-Längen-Erfolg (7,6:1). Im Sattel beider Sprengel-Pferde saß Andrasch Starke.

Sichere Siegerin im Preis von Europa wurde die von Sir Mark Prescott aus dem englischen Newmarket entsandte vierjährige Stute Alpinista in den weltbekannten Farben von Kirsten Rausing. Die Frankel-Tochter, die von Luke Morris geritten wurde, hatte im Ziel eineinviertel Längen Vorsprung vor Peter Schiergens Nerium (Bauyrzhan Muzabayev) und Henk Grewes Sisfahan (Lukas Delozier). Alpinista notierte am Toto mit 2,1:1.