Krefeld: Nichts zu holen für die Hannoveraner

(24.04.2021/wis) Nichts zu holen gab es für die drei hannoverschen Starter am heutigen Nachmittag im Krefelder Stadtwald.

Der Fokus lag vor allem auf Bohumil Nedorosteks Domstürmer im Dr. Busch-Memorial. In dem mit 40.000 Euro dotierten Europagruppe III-Rennen über 1700 Meter, einem wichtigen Prüfstein in Richtung Deutsches Derby, hatte Domstürmer unter Adrie de Vries nie eine wirkliche Chance. Der Lord of England-Sohn aus Brümmerhofer Zucht landete in den Farben von Holger Renz auf dem 10., und damit vorletzten Platz. 

Der Sieg ging an den amtierenden Winterfavoriten Best of Lips aus dem Stall von Andreas Suborics. Der The Gurkha-Sohn aus dem Stall Lintec setzte sich unter Lukas Delozier sicher mit einer dreiviertel Länge gegen Mythico (Trainer Jean-Pierre Carvalho/Jockey Maxim Pecheuer) und Lord Charming (Trainer Peter Schiergen/Jockey Bauyrzhan Murzabayev) durch. Der Sieg-Toto betrug 4:1. 

Ebenfalls ohne Chance waren an diesem Tag die beiden Starter von Christian Sprengel: King Flash wurde im Ausgleich IV über 2050 Meter unter Mikki Cadeddu Elfter und Letzter, und Bishapur passierte mit Andrasch Starke im Ausgleich III über 1200 Meter als Siebter den Zielpfosten.