Wettchancen der Extraklasse: Fast 50.000 Euro Garantieauszahlungen

(22.04.2021/kk) Am kommenden Sonntag werden auf der Neuen Bult die ersten Zucht- und Leistungsprüfungen für Galopprennpferde der Saison 2021 ausgetragen. Aufgrund der Corona Pandemie finden die 12 Rennen erneut unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Auch wenn der Hannoversche Rennverein e.V. abermals auf Zuschauer verzichten muss, wird dennoch Leistungssport auf höchstem Niveau geboten. Die Highlights des Tages sind zwei Rennen auf Listenebene, sowie Prüfungen für den Derbyjahrgang, ein Ausgleich II und jede Menge Basissport. Bult-Trainerin Janina Reese sattelt außerdem die ersten Starter ihrer Karriere auf der Heimatbahn. 

Erster Höhepunkt des Tages ist die 5. Prüfung der Karte: der Brümmerhof Cup, ein Listenrennen für vierjährige und ältere Stuten, mit einer Gesamtdotierung von 15.000 Euro. Es führt über 1900 Meter, 13 Ladies kommen an den Start. Dominik Moser wird Amabilis aufbieten. Diese aus der Zucht des Gestüt Brümmerhof stammende Stute darf mit Amazone Lilli-Marie Engels ins Rennen gehen, die am Neue-Bult-Stall von Trainer Dominik Moser beschäftigt ist. Sie könnte sich mit einem Sieg einen ganz besonderen Traum erfüllen, denn bei Amabilis handelt es sich um ihr erklärtes Lieblingspferd. Das Duo wird unter anderem auf Schwesterherz aus dem Stall von Henk Grewe treffen, die zum Saisonauftakt Zweite in der Frühjahrs-Meile der Gruppe III in Köln war. Das amerikanische Galoppsyndikat Team Valor bietet unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler Loveisthehigherlaw auf, die erst vor 14 Tagen in beeindruckender Manier siegreich war. Sie wird von Eduardo Pedroza geritten. 

Der Waldpfad Cup (8.Rennen) ist ein Listenrennen über kurze 1300 Meter, das für vierjährige und ältere Pferde ausgeschrieben und mit 15.000 Euro dotiert ist. Sieben Starter kämpfen hier um begehrtes Blacktype. Es wird zum Duell der beiden besten Sprinter des Landes kommen. Der mehrfache Gruppesieger Namos aus dem Stall von Bult-Trainer Dominik Moser sowie der Gewinner des Vorjahres Majestic Colt treffen aufeinander. Scheich Jaber Abdullahs Majestic Colt wird mit Eduardo Pedroza und Petra Stuckes Namos mit Wladimir Panov ins Rennen gehen. Ebenfalls gespannt sein darf man auf Henk Grewes Rubaiyat, den Galopper des Jahres 2019. 

Die Wetter kommen beim Saisonstart auf der Neuen Bult ganz besonders auf ihre Kosten. Sie können sich auf zwei Viererwetten freuen: im 7.Rennen gibt es eine garantierte Auszahlung von 22.222 Euro inklusive eines Jackpots von 2.222 Euro und in der Abschlussprüfung eine garantierte Auszahlung von 10.000 Euro. Hinzu kommt im 10. Rennen eine garantierte Auszahlung in der Dreierwette von 15.000 Euro, die einen Jackpot von 4.522 Euro beinhaltet. 

Der Start des ersten Rennens wird um 11:20 Uhr erfolgen. Galoppsportfreunde sehen die Zucht- und Leistungsprüfungen via Livestream auf YouTube oder auf der Website des Dachverbandes Deutscher Galopp. Bitte beachten Sie, dass der kostenlose Livestream drei Minuten zeitverzögert gezeigt wird. Für das Galopperlebnis in Echtzeit tätigen sie einen Einsatz bei einer der lizensierten Wettannahmestellen.