Vorschau

Renntag 23. Juni 2019



Großer Preis der VGH Versicherungen: Ein Stelldichein der Derbykandidaten

Gerade erst ist der Pfingstmontag-Renntag über die Bühne gegangen, da folgt nur knapp zwei Wochen später, am Sonntag den 23. Juni (Beginn 13:30 Uhr), der nächste Termin auf der Neuen Bult. Unter dem Patronat der Versicherungsgruppe Hannover (VGH) wird der Derby-Trial unter dem Titel Großer Preis der VGH Versicherungen im Mittelpunkt stehen. Die mit 25.000 Euro dotierte Listenprüfung über 2200 Meter bietet den Spitzenpferden des Jahrgangs eine der letzten Gelegenheiten sich für einen Start im 150. Deutsche Derby am 7. Juli in Hamburg-Horn zu qualifizieren. Die Tatsache, dass von den genannten 13 Kandidaten im Großen Preis der VGH Versicherungen noch 10 Teilnehmer mit einer Nennung für das Blaue Band ausgestattet sind, lässt bei den Turffans die Herzen höherschlagen. Die Turffans aus ganz Deutschland werden an diesem Tag auf die Neue Bult blicken. Als feste Starter hat Trainer Andreas Wöhler Peppone (Baurzhan Murzabayev) und Ashrun (Jozef Bojko) angegeben. Mit einem Doppelaufgebot wird auch der Trainer der beiden letzten Derbysieger Markus Klug vertreten sein. Klug wird Beam Me Up (Maxim Pecheur) und Bitcoin (Martin Seidl) satteln. Als weitere Starter wurden Henk Grewes Secret Potion (Lukas Delozier), Marco Angermanns Leipzig (René Piechulek) und Silken Mary aus dem Quartier von Uwe Stech bereits mit Jockey angegeben. Ob Peter Schiergen durch Enjoy The Moon und Calico ebenso mit einem Doppel vertreten sein wird, ist dagegen noch offen. Die heimische Hoffnung in diesem traditionellen Derby-Trial ist der von Dominik Moser für das Gestüt Brümmerhof vorbereitete Woodking. Mit von der Partie könnten auch Gunter Richters Monpti, John Hillis‘ Estivo und Stefan Richters Mojano sein. Die Karte umfasst voraussichtlich 9 Rennen, von denen die erste Prüfung um ca. 14:00 Uhr gestartet wird. Aber auch neben dem Geläuf wird es bunt zugehen: Als Gäste haben sich die Rollstuhlbasketballer der Hannover Uniteds angesagt, die den Besuchern ihren Sport näherbringen wollen. Und auch die jüngsten Besucher werden wieder bestens unterhalten. Sei es durch eine Tombola in Verbindung mit einem Showrennen, oder dem großen Kinderland, das an diesem Tag mit weiteren Attraktionen eine besondere Aufwertung erfahren wird. Ein Besuch des Renntages sollte Pflicht sein, bevor die Neue Bult in eine zweimonatige Sommerpause gehen wird.